F

Film

Freunde

Das echte Leben: Auf Film.

 

Immer jüngere Zielgruppen, neue Sehgewohnheiten, neue Techniken? Mal ehrlich, war das jemals anders? Wer meint, die Veränderung wäre neu, hat die Filmgeschichte verschlafen. Denn zwischen Chaplin, Hitchcock und Tarantino gibt es nur eine Konstante – die ständige Neuerung.

 

Bei Werbefilmen nicht anders: Man erreicht Zuschauer nur, wenn man ihr Leben kennt. Und das ändert sich ständig.

 

Wir machen Filme, die was machen: Sie bewegen, berühren, wirken. Weil sie aus dem echten Leben kommen.  Wir wollen Filme, die was wollen: Unsere Filme wollen Menschen erreichen. Echte Menschen mit echten Gefühlen. Wir produzieren Filme, die etwas produzieren: Messbaren Erfolg.

 

Das ist nicht immer Abverkauf: Manchmal ist der Erfolg auch die Gänsehaut auf den Armen. Filme wollen wirken. Im Netz, im Kino, auf dem Handy, im TV. Als Filmschaffende schaffen wir genau das.

 

Wollen wir Freunde werden?

 

 

 

 

PRODUKTFILME, IMAGEFILME

 

Selbst Waschmittelhersteller und Lebensversicherungen haben verstanden, dass Zuschauer echte Menschen sind. (Übrigens genau wie der Marketingleiter oder der Vorstand.) Wenn alle gleichermaßen lachen können, schmunzeln, weinen, sich aufregen oder sich wundern, dann funktioniert der Film. Und verkauft seine Botschaft authentisch.

 

 

WEBFILME, WEBISODES, ANIMATIONEN

 

Eieieiei. Wer Aufmerksamkeit im Netz will, konkurriert mit Sex, Gewalt und Katzenvideos. Das zu verstehen ist die halbe Miete. Nein, nicht aufgeben, das Internet ist trotzdem eine großartige Plattform für Werbefilme, denn man kann sie z.B. mit den Social Networks verzahnen und Menschen erreichen, die keine klassische Werbung erreicht. Können wir. Machen wir.

 

 

DOKUMENTATIONEN

Licht, Ton, Kamera draufhalten, Schnitt und fertig? Ja leider nicht. Oder zum Glück, für uns jedenfalls. Denn unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass wir nicht nur authentische Bilder liefern, sondern vor allem den authentischen Spirit des Ganzen. Die genau richtigen O-Töne, die echten Gefühle auf den Gesichtern, die authentische Begeisterung der Menschen.

 

 

PERSONAL-, HR-, RECRUITING-FILME

„Warum möchten Sie gerade bei uns arbeiten?“ Eine echt blöde Frage, oder? Besser wäre: „Wie können wie Sie als Mitarbeiter glücklich machen?“ Und genau so machen wir Filme, die Bewerber anziehen – mit der Perspektive des Bewerbers. Denn nur so kommt man zu guten Bewerbern.

 

 

EVENTFILME, MOODFILME

 

Ein Moodfilm ist pure Stimmung, ein Event lebt von Stimmung – und unsere Filme daher auch. Wenn das trockene Chart oder das langweilige Shareholder-Statement dabei sein muss, macht das gar nichts. Denn es ist immer eine Frage, wie man etwas präsentiert. Wenn jeder sich wünscht, dabei gewesen zu sein, dann funktioniert der Film echt gut.

 

 

DAS TEAM

CHRISTIAN SUHR
1979, Regie, Schnitt

 

Wenn Sie Christian mal zufällig in Berlin, seiner Wahlheimat treffen, dann nutzen Sie die Zeit und quatschen Sie über Gott und die Welt oder über JUST People, Christians Herzprojekt. Christian ist Weltenbummler und begegnet unheimlich gern Menschen, ob in Berlin oder irgendwo, ob auf der Straße oder im Büro. Und die Erfahrungen verarbeitet er am liebsten in Filmen oder nutzt sie für die Regiearbeit.

FRANK BECKER
1968, DOP, Kamera, Schnitt

 

Man munkelt, in seinen Adern fließt grünes Blut. Denn wenn er die Kamera aus der Hand legt, gilt seine Leidenschaft dem hauseigenen Garten. Angeblich soll sogar die Landesgartenschau schon bei ihm angeklopft haben… Genauso leidenschaftlich wie mit seinem Gemüse geht er mit den Filmen unserer Kunden um, da wird geschaut, geschnippelt und gemacht bis es stimmig ist. Die Ausdauer muss man eben haben um gute Filme äh Pflanzen wachsen zu lassen.

THOMAS VOIGT
1972, Regie, Strategie & Konzept

 

Thomas hat ne Terrasse. Das ist nicht irgendeine Terrasse. Abgesehen davon, dass sie wohl recht großzügig ist, liegt sie mitten in einem Naturschutzgebiet. Aber das Entscheidende ist, dass diese Terrasse mit der wunderbaren Aussicht laut Thomas dafür verantwortlich ist, dass aus ersten Ideen, in seinem Kopf Szenen und ganze Filme werden.  Wie er es dann aber schafft diese Ideen in einfachen Worten zu Papier zu bekommen, hat er uns noch nicht erzählt…aber das Geheimnis kriegen wir auch noch raus.

Freunde

F

Film

ir auch noch raus.